Veranstaltung

Diskussionsforum Companion Diagnostics

Essen/Münster, 3. Februar 2016

Der Begriff der individualisierten Medizin weckt unterschiedlichste Erwartungen, Hoffnungen und Wünsche bei Ärzten und Patienten. Bei immer mehr Arzneimitteltherapien soll regelhaft mit der sogenannten Companion Diagnostics die Behandlung individuell nach den Erfordernissen des einzelnen Patienten geplant werden. Damit wird die Hoffnung auf eine Verbesserung des Therapieerfolges verknüpft.

Aber in welchem Umfang zeigt die immer komplexere Labordiagnostik zur Identifizierung der für den Patienten geeignetsten Therapie auch einen Nutzen? Vor dem Hintergrund des Versorgungsauftrages der GKV für die Zukunft ergeben sich neue Fragen zu Risiken und Nebenwirkungen. Inwieweit die Hoffnungen auf die individualisierte Medizin berechtigt sind oder sie nur ein weiterer Schritt einer Präzisierung der Behandlung ist, möchten wir mit Experten und Interessierten aus dem Gesundheitswesen diskutieren. Der MDK Westfalen-Lippe und der Medizinische Dienst des GKV-Spitzenverbandes (MDS) laden Sie ein zum

Diskussionsforum "Companion Diagnostics 2.0 - Herausforderungen für die Nutzenbewertung und die Beurteilung der Erstattungsfähigkeit"

Termin
Mittwoch, 20. April 2016
9:30 – 16:15 Uhr

Veranstaltungsort
Radisson Blue Hotel
An der Buschmühle 1
44139 Dortmund

Veranstalter
Sozialmedizinische Expertengruppe 6
"Arzneimittelversorgung" beim MDK Westfalen-Lippe

Sozialmedizinische Expertengruppe 7
"Methoden- und Produktbewertung" beim MDS

Die Vorträge der Veranstaltung zum Download finden Sie auf der Internetseite des MDK Westfalen-Lippe