PRESSESTATEMENT

Corona: Schutz sicherstellen, Isolation vermeiden

Essen, 27. April 2020

Zur Situation in Pflegeheimen während der Corona-Pandemie erklärt Dr. Peter Pick, Geschäftsführer des MDS:

„Die Corona Pandemie stellt die Pflegeheime vor große und neuartige Herausforderungen. Einerseits gilt es, die besonders verletzlichen Personengruppen vor der Infektion zu schützen. Andererseits darf dies aber nicht dazu führen, dass die pflegebedürftigen Menschen wochen- und monatelanger Isolation ausgesetzt sind.

Die Beschäftigten in den Pflegeheimen leisten aktuell eine großartige und unverzichtbare Arbeit. Trotzdem blicken die Medizinischen Dienste mit einer gewissen Sorge auf die Situation der Heimbewohner. Es ist deshalb unbedingt sicherzustellen, dass die Pflegekräfte mit ausreichend Masken, Schutzkleidung und Desinfektionsmitteln versorgt sind, damit die Versorgung auch während der Pandemie sichergestellt werden kann.

Um für die Heimbewohnerinnen und Heimbewohner soziale Kontakte zu ermöglichen, sollten zudem kreative Lösungen gesucht werden. Dies können Videotelefonate oder Begegnungen in den Außenanlagen unter Wahrung der Abstands- und Hygieneregeln sein. Darüber hinaus sollten perspektivisch für die Angehörigen Masken und Schutzkleidung vorgehalten werden, damit Besuche möglich sind. Zudem sollte sich auch die Ausweitung von Tests auf Infektionen ebenfalls auf Pflegeeinrichtungen fokussieren, damit Pflegekräfte und Pflegebedürftige systematisch geschützt und Kontaktbeschränkungen vorsichtig gelockert werden können.“

 

Weitere Informationen
Ihre Ansprechpartnerin
Michaela Gehms

Pressesprecherin
Tel: +49 201 8327-115
Mobil: 0172 3678007
E-Mail: m.gehms@mds-ev.de