Erklärung zur Barrierefreiheit

Stand: 23. September 2020

Der MDS ist bestrebt, seine Internetseite www.mds-ev.de im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben der BITV in der Fassung vom 21. Mai 2019 barrierefrei zu gestalten. Dazu haben wir die Internetseite www.mds-ev.de in den vergangenen Monaten von der auf barrierefreies Webdesign spezialisierten Agentur anatom5 GmbH auf Barrieren testen lassen.

Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Die Seite www.mds-ev.de ist derzeit nicht vollständig mit den Anforderungen der BITV (bzw. den Anforderungen aus der EU-Richtlinie 2016/2102) vereinbar. Die in der Prüfung gefundenen Barrieren betreffen vor allem die Tastatursteuerung, die Screenreader-Unterstützung, Kontraste, Semantik, Formulare und Alternativtexte. Darüber hinaus fehlen momentan noch Informationen in Leichte Sprache und in Gebärdensprache. Gemeinsam mit Dienstleistern arbeiten wir daran, diese Barrieren auf www.mds-ev.de abzubauen.

Den verbesserten Stand werden wir voraussichtlich im Oktober 2020 freischalten und nochmals durch die anatom5 GmbH testen lassen. Im Anschluss veröffentlichen wir an dieser Stelle eine aktuelle Erklärung zur Barrierefreiheit, in der die anatom5 GmbH den Stand der Vereinbarkeit dieser Website mit den Anforderungen bewertet.

Haben Sie Barrieren entdeckt?

Sofern Sie über die oben genannten Barrieren hinaus auf nicht oder schwer zugängliche Inhalte im Angebot von www.mds-ev.de stoßen, informieren Sie uns gerne. Senden Sie uns eine E-Mail an barriere@mds-ev.de oder rufen Sie uns an unter 0201 8327-0.

Schlichtungsstelle

Wenn Sie uns eine Barriere auf www.mds-ev.de melden, bemühen wir uns um eine zufriedenstellende und zeitnahe Rückmeldung – spätestens innerhalb der gesetzlich vorgegebenen Frist von einem Monat. Sind Sie mit unserer Rückmeldung nicht zufrieden, haben Sie das Recht, eine Schlichtungsstelle einzuschalten. Dafür gibt es beim Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen eine Schlichtungsstelle gemäß § 16 BGG. Diese hat die Aufgabe, Konflikte zwischen Menschen mit Behinderungen und öffentlichen Stellen des Bundes zu lösen, mit dem Ziel, gemeinsam und außergerichtlich eine Lösung zu finden.

Das Verfahren ist für alle Bürgerinnen und Bürger kostenlos und ohne Rechtsbeistand möglich. Auf der Internetseite der Schlichtungsstelle erfahren Sie, wie ein Schlichtungsverfahren abläuft und wie Sie einen entsprechenden Antrag stellen können. Sie erreichen die Schlichtungsstelle unter:

Schlichtungsstelle bei dem Beauftragten der Bundesregierung
für die Belange von Menschen mit Behinderungen
Mauerstraße 53
10117 Berlin

Telefon: 030 18 527-2805
E-Mail: info@schlichtungsstelle-bgg.de
Internet: Schlichtungsstelle nach § 16 BGG